Wir wollen es erneut wissen!

Nachdem die Berner Synchromodis bereits im letzten Jahr erfolgreich 10’000 Franken für die Teilnahme an der WM in Montreal gesammelt haben, kommen sie nun mit einem neuen Projekt auf IBIY zurück: Diesmal soll es an die WM nach Kazan gehen! Im Interview erzählt Patricia Li Marchetti wie das erste Projekt gelaufen ist und warum sie jetzt ein zweites Projekt starten.

Patricia, wie waren die Feedbacks eurer Unterstützer nach dem ersten erfolgreichen Projekt im letzten Jahr?

Von allen Seiten positiv! Auch die Gegenleistungen kamen sehr gut an. Vor allem das Mailupdate während des Wettkampfes – Hier erhielten wir fast von allen immer eine Antwort und die Leute fieberten regelrecht mit uns mit!

Ist Crowdfunding für Snychro Bern zu einer echten Alternative im Bereich der Geldbeschaffung geworden?

Auf jeden Fall! Unser Club hat auch vor, weitere Projekte zu lancieren. Wir Masters haben sozusagen den ersten Schritt gemacht und jetzt werden andere Sektionen dem Beispiel folgen.

Warum werdet ihr auch ein zweites Mal erfolgreich sein?

Wir haben beim ersten Projekt gezeigt, dass wir mit dem Geld genau das erreichen konnten, was wir wollten. Und dass uns viele Leute so unterstützten, hat uns an der WM zusätzlich motiviert und wir sind leistungsmässig über uns hinausgewachsen. Dank unserem Erfolg in Montreal sind weitere Leute auf uns aufmerksam geworden und möchten nun auch ein Teil der Erfolgsgeschichte der Masters von Bern werden.

Habt ihr auch Respekt davor, eure «Crowd» noch ein zweites Mal um finanzielle Unterstützung zu bitten?

Natürlich! Aber das Projekt soll vor allem neue Unterstützer ansprechen. Wenn uns jemand erneut unterstützen möchte, freut uns dies natürlich sehr!

Habt ihr einen Tipp oder sogar ein Geheimrezept für euren «I believe in you» Erfolg?

Wir haben im letzten Jahr unser Projekt so weit wie möglich verbreitet und Werbung für uns gemacht, dies aber ohne aufdringlich oder fordernd zu wirken. Im Vordergrund steht bei uns immer der Spass und das gemeinsame Erlebnis. Ich denke, dass wir den Leuten zeigen können, dass uns dieser wundervolle Sport am Herzen liegt und diese Euphorie auch ein wenig weiter geben können. Unser Tipp ist also: Mit Herz dabei sein und auch «we believe in us :-)».

0 comments on “Wir wollen es erneut wissen!Add yours →

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.