Die Schweizer Crowdfunding-Plattform für Sportler «I believe in you» startet in Österreich

Imagevideo “I believe in you”

https://www.youtube.com/watch?v=kHfvelh2VTw

Aufgrund des Erfolges und des grossen Medienechos von «I believe in you» in der Schweiz (siehe Kasten unten), wurden das Österreichische Olympische Comité (ÖOC) und die Österreichische Sporthilfe aufmerksam auf die Schweizer Crowdfunding-Plattform. «Ende 2013 sind die Verantwortlichen des ÖOC mit der konkreten Bitte auf uns zugekommen, den österreichischen Sportlern die Plattform ebenfalls zur Verfügung zu stellen», sagt Fabian Kauter, Co-Founder von «I believe in you».

In der Zwischenzeit haben die drei Parteien die neue Betriebsgesellschaft «I believe in you Österreich» gegründet, welche heute mit www.ibelieveinyou.at online geht. Dr. Peter Mennel, Generalsekretär des Österreichischen Olympischen Comités, zeigt sich erfreut über die Zusammenarbeit: «Wir wollen in Österreich das erfolgreiche Konzept von ‹I believe in you› wiederholen. Damit können wir den Österreichischen Sportlern Zugang zu bisher nicht erschlossenen privaten Mitteln verschaffen, den Athleten Hilfe zur Selbsthilfe bieten sowie die Solidarität der Bevölkerung für den Sport fördern.» In Österreich habe Crowdfunding ein grosses Wachstumspotential denn das Land habe ähnlich wie die Schweiz eine ausgeprägte «Geberkultur».

Auch Vorteile für die Schweizer Plattform

Die Zusammenarbeit mit Österreich bringt auch Vorteile für die Plattform in der Schweiz. Mike Kurt, Co-Founder von «I believe in you» sagt: «Weil wir uns die Kosten für die Weiterentwicklung in gewissen Bereichen teilen können, profitiert schlussendlich auch der Schweizer Sport von dieser Kooperation.» Das sei für die Gründer von «I believe in you» von Anfang an ein zentrales Anliegen gewesen.

Ebenso wichtig ist es für die Gründer von «I believe in you», den Fokus in der Schweiz zu behalten: «Wir sind in Österreich operativ nicht selber tätig, sondern stellen der neuen Betriebsgesellschaft lediglich die Lizenz zur Verwendung der Plattform und unser Know-how zur Verfügung», sagt Philipp Furrer, Co-Founder von «I believe in you». «Zudem haben wir gemerkt, dass Crowdfunding im Sport sehr lokal funktioniert.» Das bedeute, dass die Plattform von «Österreichern für Österreicher» betrieben werden müsse, um erfolgreich zu sein. Kauter, Kurt und Furrer selbst konzentrieren sich deshalb mit «I believe in you» weiterhin auf den operativen Betrieb der Plattform in der Schweiz.

Video Kick-off in Wien

http://https://www.youtube.com/watch?v=UHUOvtKNxZw&feature=youtu.be

Quartett: Sporthilfe-Geschäftsführer Anton Schutti, ÖOC-Generalsekretär Dr. Peter Mennel, ÖOC-Präsident Dr. Karl Stoss, Mike Kurt, Co-Founder I believe in you «I believe in you Schweiz»

Die Olympiateilnehmer Mike Kurt (Kanu) und Fabian Kauter (Fechten) sowie der Online-Spezialist Philipp Furrer lancierten am 25. Juni 2013 die erste Crowdfunding-Plattform zur Finanzierung von Schweizer Sportprojekten. «I believe in you» ermöglicht Athleten, Vereinen und Veranstaltern das Sammeln von privaten Mikrospenden.

700’000 Franken für den Schweizer Sport

Seit dem Start der Plattform wurden 144 von 227 eingegebenen Projekten erfolgreich finanziert, was einer Erfolgsquote von 63 Prozent entspricht. Mit diesen 144 Projekten wurden knapp 700’000 Franken für den Schweizer Sport gesammelt. Im Durchschnitt hat ein Projekt auf «I believe in you» eine Zielsumme von 4800 Franken und es wird mit 110% überfinanziert.

Für die ganze Breite des Sports

Bis heute sind bereits über 70 verschiedene Disziplinen mit einem laufenden oder einem bereits erfolgreich abgeschlossenen Projekt auf der Plattform online. Mit insgesamt 38’125 Franken konnten die Fans des EHC Arosa die bisher höchste Sammelsumme erreichen. Mit ihrem Projekt leisteten sie einen wichtigen Teil zur finanziellen Rettung des traditionellen Eishockeyvereins. Auch der Hürdenläufer und Europameister Kariem Hussein finanzierte einen Teil seiner EM-Vorbereitung über «I believe in you».

Weiteres Wachstum erwartet

Die Gründer von «I believe in you» sehen in der Schweiz noch ein grosses Wachstumspotential im Bereich der Vereine und des Breitensports sowie in der Westschweiz. So soll 2015 eine Million Franken für den Schweizer Sport über «I believe in you» gesammelt werden.

Weitere Informationen:

Mike Kurt, Co-Founder: +41 78 736 67 78
www.ibelieveinyou.ch
www.ibelieveinyou.at

1 comment on “Die Schweizer Crowdfunding-Plattform für Sportler «I believe in you» startet in ÖsterreichAdd yours →

  1. Mit dem Interesse an Crowdfuning, wächst mit der Zeit sicherlich auch die Anzahl der Plattformen, die diese Möglichkeiten bieten. Bleibt abzuwarten, wer sich auch auf Dauer auf den Markt durchsetzen wird. Ich jedenfalls bin sehr gespannt, wie sich dieses ganze Thema auch in Zukunft noch entwickeln wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.